Direkt zum Hauptbereich

Posts

Translate

„Heureka! Das war toll“, sagte Frau Fürst

„Ich habe keine grosse Hoffnung mehr“, sagte Frau Fürst. Ich habe schon alles ausprobiert. Und vieles hat mich auch weitergebracht – aber den entscheidenden Schritt konnte ich noch nicht erkennen. Es war unser erstes Gespräch.
„Ich habe da vielleicht eine tiefe innere Verweigerung“, fuhr sie fort. Dann erzählte sie mir ihre Geschichte, wie sie seit vielen Jahren einen Traum hat. Was sie schon alles erreicht hat – aber wie der Traum noch immer auf Eis liegt. „Vielleicht“, räumte  sie ein „bin ich ja innerlich noch nicht bereit.“ Es war ihr wichtig, erst einmal die „ganze Geschichte“ zu erzählen. Ich hörte zu. Manchmal wollte sie, dass ich etwas dazu sagte oder fragte, aber vor allem ging es um das Zuhören.
Ich kenne das mit den „Geschichten erzählen“. Ich meine, dieses auf eine besondere Art eine Geschichte zu erzählen. Es erinnert mich daran, was mein Professor mir einmal über den Aufsatz von Heinrich von Kleist  erzählt hat. Es geht „Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Re…
Letzte Posts

Es ist gut gelaufen, sagt Frau Burger

Manchmal werde ich gefragt, wie das so abläuft mit dem Coaching. Und dann erzähle ich, was wir in einer der letzten Stunden gemacht haben. Es beginnt damit, dass ich meinem Coachee auf dem Vorplatz entgegengehe, damit es besser klappt mit dem Parkplatz. Dann fahren wir gemeinsam mit dem Aufzug zum Coaching-Raum. Dieser Raum ist gross und hell und zumeist sonnendurchflutet.
Wir setzen uns neben einander in die beiden Sessel und holen erst einmal Luft und kommen an. Ich frage dann: „Wie geht es Ihnen?“ – und schon bald sind wir in dem aktuellen Thema. Wie zuletzt bei Frau Burger (Name geändert). Frau Burger kommt so 2 bis 3 pro Jahr. Immer dann, wenn etwas ansteht, das sie gerne geklärt wissen will.
Heute geht es um den runden Geburtstag ihres Mannes. Frau Burger ist eine routinierte Gastgeberin und sie hat auch diesmal alles perfekt vorbereitet. Das Ehepaar hat für diesen Tag ein Hotel gemietet, die Essen sind bestellt, alle Gäste eingeladen – die Zusagen laufen erwartungsgemäss ein. An …